Service Packs v3.11.1.0 ist raus

Diese Version des Service Packs ist ausschließlich für die Shopversionen GX3 v3.10.0.x und v3.10.1.x vorgesehen.

Es ist soweit, das erste Release unseres neuen, aktuellen Featurezweigs ist da, und es ist einiges drin. SEO-Anpassungen, Performance-Verbesserungen, Optimierungen am Template, neu integrierte Hilfen für den Nutzer, ein neues allgemeines Framework für Hintergrundaufgaben (->Cronjobs), Aufräumereien, Vorbereitungen für neue zukünftige PHP-Versionen, Verbesserungen am Sprachsystem,... es sollte für jeden etwas dabei sein!

Im Detail:

Integration von Online-Hilfen

Einen Shop betreiben heisst auch Fragen haben, irgendwas ist immer. Damit ihr an der Stelle besser an die Hand genommen werdet, sind wir dabei unser Shophandbuch in eine Webvariante umzugestalten. Diese wird auch im Shop zu den Funktionen in denen ihr euch gerade bewegt eine kontextbezogene Hilfe liefern. Eine Suche im Handbuch ist dabei ebenso in die Backendsuche integriert worden, wie ein schneller Weg zum Gambio Kundenforum.

SEO-Maßnahmen

Ich habe schon einmal darüber berichtet, dass wir in 3.11 an einigen SEO-Schrauben drehen. Wir überwachen ständig eine Referenzmenge von Shops, und beobachten wie diese für Suchmaschinen ranken. Dabei gab es in jüngerer Zeit wieder einmal neue Erkenntnisse, die wir in Shopanpassungen für alle umsetzen. 

Hintergrundjobs

Hintergrundjobs, vielen auch als Cronjobs geläufig, werden genutzt um wichtige Aufgaben zu verrichten, ohne dass jemand im Browser klicken oder darauf warten muss. Die Anzahl der sinnvollen Usecases ist unglaublich vielfältig, auch für den Shop konnte man in der Vergangenheit schon so einige Dinge mit Cronjobs erledigen. Nicht gut dabei war bislang, dass das Ganze nicht zentral im Shop organisiert war, und man für einen Shop oft mehrere Cronjobs einrichten musste (z.B. Gastkonten löschen und CSV Exporte). Wir haben ab 3.11 eine zentrale Jobverwaltung, mit der wir in Zukunft Ordnung schaffen wollen, und mit den wir auch Modulentwicklern Wünsche erfüllen wollen. Für alle Beteiligten soll die Komplexität sinken und die Arbeit vereinfacht werden.
Wir sind noch nicht fertig mit dem ganzen Thema, das wird man über die Zeit ein wenig ausentwickeln müssen, aber einige neue Möglichkeiten haben wir nun schon bereit. Das wären zum Beispiel die regelmäßige Erzeugung der XML-Sitemaps ohne manuelle Schritte oder der Aufruf des Image-Processings bei Bedarf.

Und das Thema steckt an mehr Stellen als man glaubt, ein Beispiel dazu:
Jedes mal beim Aufruf der Admin-Startseite läuft eine Dateirechteprüfung, und die dauert immer einen Moment. Bisher war das der beste Platz dafür, aber Leute die oft die Admin-Startseite aufrufen straft das natürlich etwas. Wenn man die Prüfung nun regelmässig im Hintergrund ausführen lässt, und auf fertige Ergebnisse zugreifen kann, kann man die Prüfung aus der Adminstartseite herausnehmen und diese immer viel schneller laden.

Fälle wie der genannte gibts noch einige, und genau die wollen wir weiter spielen.

Neue Fehlerberichterstattung

Optional kann man den Shop nun so konfigurieren, dass Fehlerberichte automatisch an uns übermittelt werden. Jeder Eintrag, der im Error Log eines Shops aufläuft, wird dann automatisch auch an uns gesendet. Wir erfassen diese Meldungen, diese werden nach Fehlermustern sortiert, und wir bekommen Auswertungen welcher Fehler draussen wie oft auftritt. Wir können dann gezielt Lösungen und Verbesserungen erarbeiten, und kriegen ein viel genaueres Bild über eure Probleme.
Interessant ist da auch folgender Blickwinkel: Bisher ist als Shopbetreiber bei Fehlern komplett stillhalten immer schwierig, denn wenn man uns nicht aktiv von seinen Problemen berichtet, dann bemerken wir diese gar nicht. Es können auch Dinge leichter untergehen, wenn man seine Logs nicht selbst regelmässig prüft oder erst vom 100sten Kunden im Problemfall Feedback bekommt.
Wir sind uns natürlich bewusst, dass sicher nicht jeder hier teilnehmen möchte, und dass das Feature erklärungsbedürftig ist, obwohl hier schon der ganze Sinn in kurzen Worten steht. Wir sind uns aber sicher, dass wenn ausreichend Leute mitmachen grosse Verbesserungen für die Zuverlässigkeit des Shops möglich sind, und davon würden alle profitieren.

Weiterer Ausbau der Sprachfähigkeiten des Shops

Im Backend des Shops gibt es jetzt neu 2 Funktionen statt einer zur Aktivierung/Deaktivierung von Sprachen. Die eine wirkt aufs Frontend, die andere auf das Backend. Es war oft gewünscht, dass inaktive Sprachen im Backend nicht angezeigt werden sollen. Hätte man das einfach an den vorhandenen Schalter angeschlossen, hätte man als Händler aber auch nicht beginnen können neue Sprachen einzupflegen, bevor diese allgemein sichtbar gemacht werden. Nun kann man inaktive Sprachen gänzlich aus der Ansicht tilgen. Bei einem Wunsch nach Internationalisierung kann man sich auch in Ruhe vorbereiten, ohne Kunden Zwischenstände zu zeigen. Wer das gar nicht will, sieht gar nichts. Für das Ziel wurden alle Backendseiten angepasst. Ausserdem wurden die Flaggenicons gründlich aufgeräumt, es wird jetzt pro Sprache nur noch exakt 1 Icon verwendet, anstatt unterschiedlichen je nach Ort.

Performance Optimierungen

Wie immer stecken auch in diesem Release Performanceoptimierungen. Es wurden einige Funktionen überarbeitet um schneller Ergebnisse zu liefern, einige unnötige Durchläufe von Funktionen verhindert, viele kleine Baustellen. Je nach Szenario und gesetzten Optionen sind die Veränderungen verschieden spürbar.

Neues Nutzersessionhandling

Das Sessionhandling konnte bisher nur mit Sessions in Dateien arbeiten, die im cache Ordner des Shops gespeichert wurden. Ab jetzt werden auch andere Sessionspeicher wie "Redis" oder "Memcached" oder in der Datenbank in MySQL unterstützt. In nur wenig besuchten Shops mit wenigen parallelen Besuchern wird das nicht so ins Gewicht fallen, aber in gut besuchten Shops hat das großes Potenzial. Auch für das Clustering von Shopinstanzen über mehrere Maschinen bringt das Vereinfachungen, dieses Szenario ist tendenziell bei sehr grossen immer mal ein Thema.

Hier gebe ich auch mal ein Performance Beispiel:

Der gezeigte Vergleich im Diagramm wurde in einer zwischen den Läufen gleichbleibenden Testumgebung durchgeführt. Als Test wird apachebench benutzt, es wird damit 1000x die Startseite abgerufen, mit jeweils 8 parallelen laufenden Abrufen. Wird ein Abruf fertig, feuert der nächste. Die Höhenachse am Diagramm stellt die benötigte Zeit dar bis alle Abrufe beendet waren, das bedeutet je kürzer der Balken ist, desto schneller lief das durch. Der bisher einzig mögliche Fall ist "files", hier brauchen wir für die 1000 Startseitenabrufe 229 Sekunden. Bei Wechsel auf ein Sessionhandluing via Redis war die gleiche Menge Anfragen nach 111 Sekunden abgearbeitet, mit MySQL als Backend sogar in 104 Sekunden. Das ist grob 100% schneller!

Neue REST-API Funktionen

Kurze Erinnerung: Die REST-API des Shops ist unsere Schnittstelle direkt im Shop, mit der externe Systeme wie Warenwirtschaften, etc. geregelt und normiert Daten aus dem Shop holen und hineinschreiben können sollen. So wie wir mit jedem der vergangen Releases den Funktionsumfang der API bewusst erweitert haben, haben wir auch diesmal viele weitere Daten verfügbar gemacht.

  • Erweiterte Zahlungsinformationen zu Bestellungen: Externe Systeme können nun viel mehr Details zu Bestellungen zugehörigen Zahlungen abrufen. Von der immer wieder geforderten PayPal Transaktions-ID über ganz viele andere Zahlungsdetails. Auch für komplexere weitere externe Verarbeitung sollte nun alles da sein.
  • Sammeloperationen: Bisher konnte man mit einem API-Aufruf immer nur ein Element im Shop verändern. Wollte man zum Beispiel 1000 Artikel updaten, mussten 1000 Anfragen an den Shop gesendet werden. Es ist nun für viele Datentypen möglich mehrere Elemente in einem Aufruf anzufassen um die Performance zu steigern.
  • Bessere Suchmöglichkeiten auf Daten: Bisher konnte nur ein Suchstring an die API übergeben werden, der in vielen Feldern gleichzeitig gesucht wurde. Alle Treffer, die die Zeichenkette irgendwo erhielten wurden zurückgegeben. Ab nun ist eine wirklich gezielte Datensuche auf exakt adressierbare Spalten möglich, so dass externe Systeme viel bessere Daten abrufen können.
  • Token basierte Authentifizierung: Bisher konnten sich API-Nutzer nur per "HTTP Basic Auth" per Angabe von Benutzername und Passwort anmelden, ab jetzt wird zusätzlich die Nutzung von Tokens unterstützt. Ein Token ist eine Art Schlüssel, in Form einer längeren Zeichenkette, der pro Nutzer generiert werden kann und in seiner Funktion ziemlich genau wie ein Ausweis funktioniert.
  • Ausgabe zuletzt geänderter Datensätze: Für zum Beispiel einen Bestellabgleich mussten externe Systeme bislang immer erstmal die passenden Daten für einen Start durch ausprobieren suchen, was Zeit bei Abgleichen gekostet hat. Ab jetzt kann der Shop auf Wunsch zuerst eine Liste aller geänderten Datensätze ab einem Wunschzeitpunkt x liefern, so werden zu holende Daten schnell bestimmt und gezielter abrufbar.
  • Pflege von Kundengruppenpreisen und Pflege von Sonderangeboten: Diese Daten waren bisher nicht über die API zugänglich, hier wurden nun die nötigen Zugriffspunkte geschaffen.
  • Ausgabe der Produkte in Kategorien: Bisher war es möglich die Kategorien des Shops abzurufen, und man konnte auch in Artikeln sehen in welchen Kategorien diese sind. Nun gibt es auch den umgekehrten Weg: Wer eine Kategorie aus Ausgangspunkt hat kann abrufen welche Artikel darin sind.
Schon da, trotzdem eine Erwähnung wert

Die folgenden Features waren ursprünglich als 3.11 Features geplant. Auch wenn diese jetzt auch für ältere Shopversionen rückportiert werden, hat vielleicht noch nicht jeder mitbekommen dass es diese gibt, daher erwähne ich sie nochmals kurz:
  • Google Webfont Cache: Die Schriftdateien für Webfonts werden in den lokalen Shopcache geladen und von dort ausgeliefert. Es gibt Bedenken einiger Parteien, dass andere Wege Datenschutzprobleme aufwerfen. Auch wenn wir diese Meinung nicht unbedingt teilen, kann so jetzt jeder weiter bedenkenlos dazu greifen.
  • Google Analytics Integration: Das Google Modul wurde um Analytics Funktionen erweitert, so dass die Einbindung von Analytics Ecommerce Tracking jetzt kein Hexenwerk mehr sein wird. Auch für einfache Auswertungen muss man den Shop nicht mehr verlassen, diese werden im Shop dargestellt.
Kleine Perlen...
  • Das Honeygrid Template hat weitere kleine Optimierungen bekommen, achtet zum Beispiel mal auf die Buttons unten in der Preisbox, Icons in der Topbar, die Reaktion des Buttons auf der Artikelseite wenn man etwas in den Warenkorb legt, und viele andere kleine Details die es zu entdecken gibt...
  • In Produktkacheln wird man in Zukunft ab Haus Artikelnummern darstellen können
  • Die Trennung von Wörtern in Kacheln geschieht anders und sollte bessere Ergebnisse liefern. Es gibt eine neue Option dafür in den Templateeinstellungen
  • Funktion um Emails älter als Wunschdatum im Backend zu löschen
  • Wir verwenden im Shop nun FontAwesome Version 5 statt vorher 4, damit stehen viele neue Symbole bereit
  • Wir haben einige neue PHP7.2 Fixes an Board, die noch nötig waren. Im Livebetrieb waren noch vereinzelte Meldungen gekommen, und die Lösungen gingen nur in grösseren Kontexten zu bewerkstelligen. In hausinternen Tests läuft der Shop gerade auch schon sauber mit Vorabversionen des noch nicht veröffentlichten PHP7.3, wir werden die neue PHP Version mangels ihrer Veröffentlichung in 3.11 allerdings noch nicht supporten.
  • Wir haben die Performance des Shops in den Shops die eine tiefe und große Kategorieverschachtelung benutzen spürbar verbessern können
  • Wir sparen 2 Roundtrips bei jedem Seitenaufruf um die Performance zu verbessern
  • Webfonts werden mit absoluten Pfaden eingebunden (behebt Problem mit z.B. Pressify)
  • Buttons im Footer der Preisbox (Auf den Merkzettel, Frage zum Produkt,...) sind jetzt per StyleEdit anpassbar
  • Die Reihenfolge von Kategoriebild und Kategoriebeschreibung wurde getauscht. Das Kategoriebild kommt nun vor der Beschreibung statt andersherum
  • Artikelbewertungen können im Frontend als Tab angezeigt werden
  • Der Afterbuy Connector wurde überarbeitet und kann nun auch Bestellungen mit asynchronen Zahlungsweisen übertragen
  • Das Shipcloud Modul unterstützt sowohl weitere Versender als auch Frachtarten
  • Es ist ein Betrieb des Shops URLs mit GET-Parameter-losen Asset-URLs möglich
  • ...

Changelog in voller Länge:

Neuerungen und Änderungen in der 3.11.1.0 Beta1
[Adminbereich] Artikel kann wieder gespeichert werden, wenn er über das Frontend direkt zum Bearbeiten aufgerufen wurde und sich nur in der Kategorie "TOP" befindet
[Adminbereich] Auf kleineren Displays wird der Tooltip zum URL Rewrite nun korrekt angezeigt
[Adminbereich] Bestellübersicht kann auch dann aufgerufen werden, wenn keine Farbe für einen Bestellstatus hinterlegt ist
[Adminbereich] Der Export personenbezogener Daten funktioniert jetzt zuverlässiger
[Adminbereich] Die ID eines Herstellers ist nun in der Hersteller-Übersicht des Gambio Admins einsehbar
[Adminbereich] Elemente aus dem Content-Manager erscheinen nicht mehr in der Sitemap
[Adminbereich] Hinweis auf Seite für Rechnungs-/Lieferscheinvorschau dass mindestens eine Bestellung für eine Vorschau vorhanden sein muss eingefügt
[Adminbereich] In den E-Mail-Optionen bei "Pfad zu Sendmail" im Tooltip /usr/sbin/sendmail fehlt das "s" wie im Feld bereits vorgegeben nicht mehr
[Adminbereich] Lieferstatusanzeige aktivieren wurde nach "Shop Einstellungen -> Lieferstatus" verschoben
[Adminbereich] Nicht benötigte cache Optionen wurden entfernt und die standard werte wurden erneut gesetzt sofern Cache Optionen deaktiviert sind
[Adminbereich] Spaltentrenner für Export von Zustimmungen auf Pipe (|) geändert
[Adminbereich] Sprachdateien von Sofort Sofortüberweisung enthalten keine HTML Elemente für Logos mehr
[Adminbereich] Typo in CategoriesAgent behoben
[Adminbereich] Übersichtstabelle nach dem Anlegen von Verpackungseinheiten nicht mehr falsch
[Adminbereich] Unnötiges Logging in OrdersModalsAjaxController entfernt
[Adminbereich] Währungen können wieder aktualisiert werden
[AutoUpdater] AutoUpdater wurde aus dem vendor-Verzeichnis entfernt
[Checkout] Geburtsdatum kann in Englisch wieder unter "Ihr Konto" geändert werden. Das Format aus dem DatePicker wird nun richtig übergeben
[Checkout] Guthaben beim Kauf von Gutscheinen wird auch dann gutgeschrieben wenn die Freigabeliste deaktiviert ist
[Checkout] Im Warenkorb verschwindet nach Aktualisieren von Artikeln im Warenkorb nicht mehr das Wort "Sperrgutzuschlag" im Summenblock
[Checkout] Kundengruppenrabatt auf gesamte Bestellung wird nun nicht mehr doppelt verrechnet
[Checkout] Problemen bei Zahlung bei Einlösung von Gutschein behoben
[Checkout] Verpackungseinheiten / Grundpreise werden im kleinen Warenkorb identisch zum normalen Warenkorb dargestellt.
[Checkout] Wenn die einzige Zahlungsweise Zusatzdaten erfordert, wird das Formular wieder eingeblendet
[Checkout] Wenn Rechnungsadresse eine Packstation ist, dann wird keine Execption mehr geworfen, die den Bestellvorgang verhindert
[Core] GXModules: Möglichkeit geschaffen, um Klassen Autoload zu verhindern
[Core] HTTPCaching Klasse besitzt nun einen aktuellen Konstruktor.
[Core] Konstruktor der AccountContentView angepasst
[Core] Magnalister Cache Ordner wird im Dateibackup nicht mit gesichert
[Core] Nicht verwendete Dateien des News-Scroller wurden aus dem Shop entfernt.
[Core] PHP4 Konstruktoren in Klassen für Eigenschaften entfernt
[Core] Produkte berücksichtigen nun Attribute bei der Preisberechnung wenn der Artikel selbst keinen Preis hat.
[Core] Smarty wurde auf die Version 3.1.33 aktualisiert
[Core] Tippfehler im Titel des Standardcontents "Gutscheine" behoben
[Core] Wenn für memory_limit der Wert -1 angegeben ist, wird keine zu wenig Arbeitsspeicher Meldung im Backend ausgegeben
[CSV] CSV Export exportiert in der Spalte p_old_price nur dann einen Preis wenn es sich um ein Sondernangebot handelt
[Eigenschaften] Beim Speichern eines Eigenschaftswert kann es auf langsamen Servern nicht mehr dazu kommen, dass eine "Keine Verbindung zum Server"-Fehlermeldung erscheint
[Eigenschaften] Gibt es keine Eigenschaften, wird in der Eigenschaftenübersicht nun eine Hinweismeldung angezeigt.
[Frontend] Checkout-Fortschritt wird auch auf der Login-Seite angezeigt
[Frontend] Auf der Artikeldetailseite sind alle Artikelbilder zu sehen, auch wenn der Artikel ein GX-Customizer-Set zugewiesen hat
[Frontend] Automatische Silbentrennung in Artikelkachel verbessert
[Frontend] Das Formular zur Erstellung eines Gast- oder Kundenkontos füllt die Anrede nun korrekt voraus nach erneutem Aufruf
[Frontend] Der Paramenter "products_qty" wird bei SEO URLs im Canonical Tag nicht berücksichtigt
[Frontend] Die Attributpreise werden nun bei der Berechnung des Artikelpreises auf allen Seiten des Shops berücksichtigt.
[Frontend] Die Menüboxen werden im Honeygrid-Template wieder zuverlässig angezeigt
[Frontend] Die rechte Produktinfo-Box auf der Artikeldetails-Seite wurde überarbeitet
[Frontend] Die Verlinkung des Shoplogos berücksichtigt nun Sprachcodes
[Frontend] Ein Fehler im Expires-Header der gm_javascript.js.php wurde behoben, so dass das JavaScript nun von Browsern gecachet werden kann
[Frontend] Fehlende Artikelmengen in der Kategorieübersicht können nicht mehr zu Fehlermeldungen im Log führen
[Frontend] Flaggenicons sind vereinheitlicht
[Frontend] Gestaltung der Adresseingabe wurde verbessert
[Frontend] Im Checkout kann die Adresse nun verändert werden
[Frontend] In der Admin-Box (Admin Info) fehlen keine Verlinkungen mehr
[Frontend] JavaScript Cache init.min.js wird ohne type Attribut in Seiten eingebunden, um Validator-Fehler zu vermeiden
[Frontend] JavaScripte werden auch geladen, wenn die Domain mit www.js anfängt
[Frontend] Nach dem Login wird zurück auf die vorher aufgerufene Seite geleitet
[Frontend] Paginierungselemente werden nur dann angezeigt, wenn es mehr als eine Seite anzuzeigen gibt
[Frontend] Produkte berücksichtigen nun Attributpreise im Kategorie-Listing
[Frontend] Produkte in Kombination mit Attributen, Eigenschaften und einem Rabatt führen jetzt nicht mehr zu inkorrekten Preisberechnungen.
[Frontend] Sprachauswahl im Frontend immer dann sichtbar, wenn es mehr als eine aktive Sprache im Shop gibt
[Frontend] Swiperpfeile auf Teaserslider werden nur noch dann angezeigt wenn mehr als ein Bild vorhanden ist
[Frontend] Vorname und Nachname werden bei der Adresseingabe nicht mehr als als Pflichtangabe angezeigt
[Frontend] Wechsel von Währung/Sprache/Land per Dropdown verwendet POST, um unnötige Parameter in der URL zu vermeiden
[Frontend] Wenn ein Lieferstatus kein Icon hat, wird in der Listenansicht in Kategorien kein kaputter Bildplatzhalter mehr eingefügt
[Frontend] Wenn man die Sitemap aus dem Content-Manager aufruft wird unter PHP 7.2 keine Fehlermeldung mehr angezeigt
[Frontend] Wenn man keine Überschrift im Widerrufsrecht 1 eingibt, wird kein zu großer Abstand vor dem Widerrufsrecht mehr angezeigt
[Honeygrid] Absätze in Bewertungen werden nun angezeigt
[Honeygrid] Auflistung der Attribute in Produktdetails-Box als Radio-Buttons überarbeitet
[Honeygrid] Automatische Aktualisierung des kleinen Warenkorbs bei Wechsel zurück in einen Shop entfernt, da sie fehleranfällig war
[Honeygrid] Das Setzen der Hintergrundfarbe für horizontale Navigation wirkt sich nicht mehr auf den Suchcontainer im Header aus
[Honeygrid] Der Artikelname in der Produktdetailsbox geht nun über die volle Breite der Box
[Honeygrid] Die Darstellung der Tabs auf der mobilen Artikel-Detail-Seite überarbeitet
[Honeygrid] HTML-Fehler in Template der Produkt-Detailseite behoben
[Honeygrid] Im boxed Style kann es nicht mehr passieren, dass die Preisbox den Breadcrump überdeckt, sollte dieser zu lang werden
[Honeygrid] Kalender-Hintergrundfarbe des Datepickers im Honeygrid nicht mehr abhängig von der Hintergrundfarbe des Shops
[Honeygrid] Konfigurationmöglichkeit für StyleEdit 3 hinzugefügt um zu verhindern, dass Kombinationslieferzeit von Artikeln mit Eigenschaften aus Kachel hinauslaufen kann
[Honeygrid] Leerer Bewertungscontainer in Kacheln wird nicht mehr angezeigt wenn Bewertungen deaktiviert sind
[Honeygrid] Padding des Suchcontainers für Style 2 des StyleEdit 3 angepasst
[Honeygrid] Shipping-Logos durch Aktuelle ausgetauscht
[Honeygrid] Social Share Buttons werden unter Internet Explorer wieder geladen
[Honeygrid] Styling der Buttons "Auf den Merkzettel" und "Woanders günstiger" auf der Produkt-Detailseite verbessert
[Honeygrid] Styling der Payment und Shipping-Logos bei aktiver Auswahl korrigiert
[Honeygrid] Styling der Suchvorschläge im Honeygrid korrigiert
[Honeygrid] Styling Probleme in Kategorieübersicht behoben
[Honeygrid] Text des Buttons zum Fortfahren der Registrierung von Senden auf Weiter geändert
[Honeygrid] Text zum Ändern des Passworts nicht mehr merkwürdig eingerückt
[Honeygrid] Wenn die Produktbewertungen im Tab angezeigt werden sollen, ist der Hover-Zustand des Tabs wieder korrekt
[Honeygrid] Wenn ein Artikel ein GX-Customizer Set hat, wird in der Übersicht "Zum Artiklel" angezeigt
[Honeygrid] Wenn man Content-Seiten in der Kategorieleiste verlinkt wird nun valider HTML-Code ausgegeben
[Honeygrid] Wenn Preise nicht sichtbar sind, wird die Information dazu in den Produktkacheln wieder richtig dargestellt
[Installer] Unnötige Satzzeichen aus Installer entfernt
[Partner] AmazonPay: Bei Wechsel des Lieferlandes wird die Versandartenauswahl aktualisiert
[Partner] AmazonPay: Block auf Bestelldetailseite visuell überarbeitet
[Partner] Die iPayment-Bestellstatus werden nicht mehr bei der Neuinstallation des Shops angelegt, sondern nur bei Modulinstallation
[Partner] PayPal PLUS: andere Zahlungsmodule werden per Default extern dargestellt
[Partner] PayPal Ratenzahlung: Locale fix auf DE/de_DE
[Partner] PayPal: Bearbeitungsfunktionen zeigen keine fälschlichen Fehlermeldungen mehr
[Partner] PayPal: Zahlungshinweise bei Banküberweisung/Rechnung nun responsive
[Partner] Trusted Shops: Unterstützung für Italienisch und Niederländisch hinzugefügt
[Partner] Veraltete Internetmarke-Integration wurden entfernt
[Partner] Vorhandene Masterpayment Dateien werden nun gelöscht
[Payment] Postfinance Modul aktualisiert
[Refactoring] Verwendung von Smarty-Plugins im Honeygrid überarbeitet
[REST-API] Dokumentation zum Export der Kategorien aktualisiert
[REST-API] REST-API: Token-basierte Authentifizierung implementiert
[Sonstiges] Mindest PHP Version auf 5.6 angehoben
[StyleEdit 3] Farben des Page Up Buttons konfigurierbar
[StyleEdit 3] Hintergrundbild im Header bleibt nicht mehr gesetzt, wenn Sticky aktiv ist und dort eine HIntergrundfarbe gesetzt wurde
[StyleEdit 3] Schriftfarbe für Hover in Megadropdown lässt sich konfigurieren
[StyleEdit 3] Styledit Vorschau Displaygrößen wieder schaltbar, auch wenn man nicht ganz oben ist
[StyleEdit 3] StyleEdit 3 kann nun Bilder mit Uppercase-Dateiendung lesen
[StyleEdit 3] Zu lange Style-Namen im StyleEdit 3 werden nun anders dargestellt, um die Bedienbarkeit weiterhin zu gewährleisten
[Template] Doppelt vorhandene Smarty Blöcke wurden umbenannt und der "categorie" Typo behoben
[Template] IE8-Styles entfernt, da Browser nicht mehr unterstützt wird
[Template] Überreste des MobileCandy Template wurden aus dem Shop entfernt.
[Updater] Der Modul-Cache wird im Gambio Updater nun einmal geleert, nachdem man sich eingeloggt hat, um Fehler durch veraltete Cache-Dateien zu vermeiden
[Updater] Typo in Gambio Updater korrigiert
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
Master Updates v3.10.0.0 und der zugehörigen Vollversion v3.10.0.0. erschienen.

Diese Version des Master Updates ist ausschließlich für die Shopversionen GX3 v3.8.0.0 bis v3.9.3.1 vorgesehen.

Mit Version 3.10.0.0 haben wir nun also einen neuen Versionszweig für diejenigen unter euch, für die Stabilität ein besonderes Argument ist. Wir werden darin wie immer keine grossen Experimente machen und die Plattform 3.10 während ihrer Lebenszeit nicht mehr gross verändern, aber Bugfixes und kleinere Verbesserungen zu euch bringen. Ein Master Update bleibt damit die beste Wahl für diejenigen unter euch, die nur selten Updates machen möchten, aber grundsätzlich doch am Ball bleiben wollen. 

  • PHP7.2 Kompatibilität
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • Neue Rechteverwaltung für Administratoren und API-Zugriffe
  • Zahlreiche neue und überarbeitete Module wie AMPIFY, Ovisto, IT-Recht Kanzlei
  • AutoUpdater für einfache Updates per Klick erster Shopbestandteile
  • Neue Herstellerseite im Backend
  • Gambio Updater und Installer im neuem Gewand
  • Neuerungen für Modulautoren um einfach und schnell Konfigurationsseiten zu bauen
  • Erweiterung der Fähigkeiten der REST-API
  • ...

Natürlich ist auch in Version 3.10.0.0 direkt das DSGVO Update enthalten, dieses muss nicht nachinstalliert werden.

Neben dem DSGVO Update ist auch die neueste Version 1.9.3 des GambioHub Connectors enthalten, die den Aufbau der Zahlungsweisen Seite bei Nutzung von Zahlungsweisen per Hub nochmals etwas beschleunigt.

An dieser Stelle nochmal die Änderungen zu 3.9.3.1 in der Übersicht:

Neuerungen und Änderungen in der Version 3.10.0.0 beta1 Neuerungen und Änderungen in der Version 3.10.0.0 beta2 Neuerungen und Änderungen in der Version 3.10.0.0


/////////////////////////////////////////////////

Gambio GX 3.9.2.1 erschienen

Eine wichtige Änderung der Struktur ergab sich bei der Erstellung von Sitemaps:
Alle im Shop erstellten XML-Sitemaps werden nun in der Datei "sitemap_index.xml" verlinkt. Diese stellt ein Inhaltsverzeichnis für die im Shop vorhandenen Sitemaps dar und wird auch im Verzeichnis "public" abgelegt.
Ebenso wurden die sprachabhängigen Sitemaps umbenannt und neu strukturiert: sobald mehr als 50.000 Links in einer Sitemap enthalten sind, wird diese auf 2 Dateien aufgeteilt. 
Die erstellten Sitemaps werden dabei fortlaufend nummeriert, z. B.
sitemap-de_1.xml
sitemap-de_2.xml 
usw.

Alle erstellten Sitemaps werden dabei in der Datei sitemap_index.xml erfasst und verlinkt.

Ihr solltet also nach dem Update genau prüfen, ob Ihr einen festen Link zu der Sitemap angegeben habt, der dann aktualisiert werden muss, wenn die Sitemap im Shop neu erstellt worden ist.

Neuerungen und Änderungen in der Version 3.9.2.0
[Adminbereich] "Neue Bestellung" funktioniert in Kundenübersicht unter PHP7.2 wieder
[Adminbereich] Beim erneuten Generieren der Bestellbestätigung erscheint nun keine Fehlermeldung unter PHP 7.2 mehr, wenn die Bestellung keine GX-Customzier Artikel enthält
[Adminbereich] Beim Löschen von (ungenutzten) Artikelbilder werden Unterordner der vorgegebenen Artikelbildordner in /images/product_images nicht mehr beachtet
[Adminbereich] Beim manuellen verschicken der Bestellbestägigung per Mail wird im Betreff nicht mehr invalid date angezeigt
[Adminbereich] Bestellübersicht kann wieder angezeigt werden, wenn es leere Einträge für payment_class gibt
[Adminbereich] Ein inaktiver Coupon kann nicht mehr aktiviert werden, wenn der Coupon Code schon vorhanden ist
[Adminbereich] Feld Label in Bearbeitung von Elementen im Contentmanager korrigiert
[Adminbereich] Im AdminAccess erscheint keine countable-Warning unter PHP7.2 mehr
[Adminbereich] In der Vorschau für die E-Mail Vorlage "Rechnungsversand" erscheint keine Fehlermeldung unter PHP 7.2 mehr
[Adminbereich] Löschen eines Bestellstatus ist nicht mehr möglich, wenn Bestellungen im Anschluss der Erstellung oder Versendung einer Rechnung auf diesen Status gesetzt werden
[Adminbereich] Typo in englischer Content Manager Sprachdatei korrigiert
[Adminbereich] Unter PHP 7.2 wird keine Fehlermeldung mehr angezeigt, nachdem man eine Bestellung auf der Bestelldetailseite storniert hat
[Adminbereich] Wenn man einen Kupon bearbeitet, kann man nicht mehr den gleichen Code wie von einem bestehenden Kupon eingeben
[Checkout] Es erscheint keine PHP 7.2 Warning in Checkout bei den Versandart mehr, wenn DHL Österreich aktiv ist
[Checkout] Lagerbestandsprüfung bereits vor dem Warenkorb greift nun auch bei Artikeln mit Attributen
[Checkout] PHP 7.2 Warning im Warenkorb, wenn man das Modul "Versandkosten nach Preis / Gewicht" nutzt, wurde behoben
[Checkout] Wenn man GambioHub nutzt und das Modul "Nachnahmegebühren" deinstalliert ist, wird keine Fehlermeldung mehr im Bestellvorgang unter PHP 7.2.1 angezeigt
[Core] CodeIgniter kann nun eine Datenbank-Verbindung aufbauen, wenn im Passwort ein Sonderzeichen, wie eine Raute, enthalten ist
[Core] Die Sitemap XML folgt nun den Google Richtlinien und teilt sich nach 50.000 URLs auf.
[CSV] Cronjob Url für Google-Export Profile
[Eigenschaften] Ändern eines Eigeschaftspreises ändert nicht mehr den Eigenschafts-Kombinations-Festpreise
[Frontend] Der Preis in der Listenansicht springt nicht mehr nach unten, wenn man auf "Zum Artikel" klickt
Neuerungen und Änderungen in der Version 3.9.2.1
[Adminbereich] E-Mails können wieder als HTML versendet werden
[Core] Sonderzeichen (ausgenommen Leerzeichen) im MySQL Passwort gehen wieder
[Frontend] Das Nachname-Modul wirft nun keine Fehler mehr im Checkout unter PHP 7.2
[Template] Unter PHP 7.2 kann die account.php wieder aufgerufen werden, wenn SingleSignOn aktiviert ist.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
GProtector Update 12032018-V1.1 
Dieses Update verhindert neue Formen von Spamverbreitung über die Kundenregistrierungsfunktion des Shopsystems.
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Service Pack 3.9.1.0 erschienen

Neuerungen und Änderungen in der Version 3.9.1.0
[Adminbereich] Bestellnummer kann nun auf 1 gesetzt werden
[Adminbereich] Die Option "Hinweistext verwenden?" unter Rechnung/Lieferschein > Konfiguration wird nun auch für Hub-Zahlungen berücksichtigt
[Core] Fehler behoben, das unter Umständen die Bestellstatus nicht richtig ausgelesen werden
[Core] GXModules Tutorial wurde überarbeitet
[Frontend] Anti-Spam-Input-Feld in Modals versteckt
[Frontend] Typo auf Startseite entfernt
[Frontend] Zahlungsweisenlogo jetzt auch richtig positioniert, wenn nur eine Zahlungsweise genutzt wird
[Honeygrid] Das Eingabefeld für den Bestätigungscode bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung ist nun auf dem Smartphone richtig dargestellt
[Honeygrid] Fehlende Transition beim Verkleinern des Bildes wenn in den Sticky-Header gewechselt wird wieder hinzugefügt
[Honeygrid] Produkt-Kacheln wurden überarbeitet, sodass sie jetzt flexibler anpassbar sind
[Partner] DHL Geschäftskundenversand (GKV): Verbesserte Verarbeitung von Fehlermeldungen

Neue Features seit der 3.9.1.0

Automatischer Updater für Shop-Module

Mit dem neuen Updater für Shop-Module können Module bequem aktualisiert werden.
Sobald neue Updates für Module im Shop verfügbar sind, erhalten Shopbetreiber im Gambio Admin eine Meldung über die Admin-Info-Box. In dieser werden alle verfügbaren Updates für die Module angezeigt und können dann per Knopfdruck installiert werden.

Danke-Gutscheine - Ovisto Schnittstelle

Über das neue Danke-Gutschein-Modul können sich Kunden nach Abschluss der Bestellung einen Dankeschön-Gutschein aus einer vordefinierten Auswahl aussuchen. Die Gutscheine werden über die Schnittstelle zu unserem Partner Ovisto (Solute GmbH) geladen und direkt auf der Checkout-Success Seite angezeigt. Dabei werden keinerlei Kunden- oder Bestelldaten übertragen.
Einkäufe werden somit positiv verstärkt und die Kundenbindung wird gesteigert. Das Modul ist standardmäßig aktiviert und kann über den Gambio Admin konfiguriert und selbstverständlich auch deaktiviert werden.

AMPIFY-Modul für Artikeldetailseiten

Mit dem AMPIFY-Modul können aus Artikeldetailsseiten in Gambio Shops nun AMP-Seiten erzeugt werden. Hierfür muss der Link zur XML-Sitemap des Shops oder eine CSV-Datei unter ampfy.it hochgeladen werden und das Modul im Shop installiert sein und schon stehen die AMP-Seiten für den Shop zur Verfügung.
Diese für Mobilgeräte optimierten Seiten können dann von Google in den Suchergebnissen gelistet und schneller angezeigt werden.

Neuer sicherer Login über 2-Faktor-Authentifizierung (OTP)

Erstmals steht in der Shop-Version 3.9 die 2-Faktor-Authentifizierung über so genannte “One-Time-Pads” (OTP) zur Verfügung. Dabei wird der Login im Shop mit Hilfe eines QR-Codes über Authenticator Apps (wie z.B. Google Authenticator) ermöglicht.
Für den Login wird dabei ein einmal gültiges und immer neues Passwort vergeben, welches eine nur kurze Gültigkeit hat. Durch die Verwendung eines sich so stetig ändernden Passworts und der Authentifizierung mit Apphilfe wird der Login in den Shop noch sicherer, da auch von Dritten mitgeschnittene Daten nicht mehr helfen einen Login zu erzwingen.

Überarbeitete Rechteverwaltung für Administratoren

Die Rechteverwaltung für Admin-Konten wurde grundlegend überarbeitet. So können nun Rechte für Admins im Shop differenzierter vergeben werden und auch die Zugriffe auf Unterbereiche erlaubt oder eingeschränkt werden. Neu ist dabei auch die Vergabe von Rechten auf API-Funktionen. Externe Software, die Artikel einspielen und abrufen kann, kann so zum Beispiel, bei entsprechender Rechtevergabe, keine Bestellungen und Kunden mehr abrufen.
Ebenfalls können Rollen mit bestimmten Admin-Rechten angelegt werden, eine Rolle ist dabei eine einfache Zusammenfassung einer wählbaren Auswahl von Rechten. Per Zuweisung von Rollen können dann die gewünschten Zugriffsrechte direkt und einfach auf neu angelegte Admin-Konten übertragen werden.

Für die neue Rechteverwaltung wurde der Menüpunkt Kunden > Rollen und Berechtigungen hinzugefügt.

Kompatibilität zu PHP7.2

Die PHP Entwickler haben vor kurzem Version 7.2 von PHP veröffentlicht, die erneut eine etwas bessere Performance und höhere Sicherheit für in PHP geschriebene Software wie den Gambio Shop bringt. Es waren wieder einige Umbauten an der Shoptechnik nötig waren, die wir natürlich vorgenommen haben, so dass ihr als Händler vom neuesten Stand der Technik und maximaler Shopperformance profitieren könnt.

Mehrsprachige Rechtstexte für IT-Recht Kanzlei

Für Kunden der IT-Recht Kanzlei stehen nun Rechtstexte auch für folgende Sprachräume zur Verfügung:

  • be (Weißrussisch)
  • da (Dänisch)
  • en (Englisch)
  • es (Spanisch)
  • fr (Französisch)
  • nl (Niederländisch)
  • sv (Schwedisch)

Neu gestaltete Artikelhersteller-Seite

Der Menüpunkt Artikel > Hersteller wurde technisch neu aufgesetzt und überarbeitet. Die Informationen für Hersteller werden nun in einem übersichtlich gestalteten PopUp eingetragen.

Tooltipps können in Bestellübersicht deaktiviert werden

Die Tooltipps in der Bestellübersicht können nun deaktiviert werden. Die entsprechende Einstellung befindet sich bei den allgemeinen Einstellungen für die Bestellübersicht. Der Aufruf der Bestellübersicht beschleunigt sich so für Händler, die die Zusatzinformationen in den Hovern der Übersicht nicht benötigen.

Gambio Updater und Gambio Installer im neuen Design

Die Oberflächen des Gambio Updaters und des Gambio Installers wurden an das neue Design des Shops angepasst und bieten so ein stimmiges Gesamtbild.

Vereinfachte Erstellung von Konfigurationsoberflächen für Modulautoren

In der Shop-Version 3.9 wurde die Erstellung von Konfigurationsoberflächen für Modulentwickler im Gambio Admin vereinfacht, so dass grafische Bedienoberflächen über einfache json-Dateien statt mit grösserer Programmierarbeit erzeugt werden können.
Es ist somit nicht mehr notwendig dafür viele eigene PHP-Dateien zu erstellen, welche die gewünschten Oberflächen im neuen Modul abbilden. Neue Bereiche können einfach über vorhandene Standardelemente umgesetzt werden, die nach Zweck angepasst werden können.

Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Eingabefelder
  • Dropdown-Menüs
  • Mehrfachauswahlfelder
  • Checkboxen
  • Länderauswahlfelder
  • Felder zur Auswahl der Kundengruppen

Neue Services über die REST-API

Wir arbeiten bereits seit längerem daran externe Systeme wie Warenwirtschaften, etc. einen sauberen und standardisierten Zugang zu im Shop gespeicherten Daten zu bieten. Auch in diesem Entwicklungszyklus haben wir die Möglichkeiten, auf was im Shop zugegriffen werden kann, wieder erweitert. Wird zum Beispiel eine externe Versandsoftware eingesetzt, die Label für eingegangene Bestellungen erzeugt, kann diese ab nun die Trackingnummer für den Kunden über einen neuen Kanal zurück in den Shop schreiben, so dass der Kunde informiert werden kann und die Daten zusammengefasst an einer Stelle und synchron vorliegen.

Neue Knotenpunkte sind hier:

  • WithdrawalService (Widerrufe)
  • ReviewService (Bewertungen)
  • PacelTrackingService (Tracking im Paketversand)
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Alle Preise sind inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten