Master Updates v3.10.0.0 und der zugehörigen Vollversion v3.10.0.0. erschienen.

Diese Version des Master Updates ist ausschließlich für die Shopversionen GX3 v3.8.0.0 bis v3.9.3.1 vorgesehen.

Mit Version 3.10.0.0 haben wir nun also einen neuen Versionszweig für diejenigen unter euch, für die Stabilität ein besonderes Argument ist. Wir werden darin wie immer keine grossen Experimente machen und die Plattform 3.10 während ihrer Lebenszeit nicht mehr gross verändern, aber Bugfixes und kleinere Verbesserungen zu euch bringen. Ein Master Update bleibt damit die beste Wahl für diejenigen unter euch, die nur selten Updates machen möchten, aber grundsätzlich doch am Ball bleiben wollen. 
 

  • PHP7.2 Kompatibilität
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • Neue Rechteverwaltung für Administratoren und API-Zugriffe
  • Zahlreiche neue und überarbeitete Module wie AMPIFY, Ovisto, IT-Recht Kanzlei
  • AutoUpdater für einfache Updates per Klick erster Shopbestandteile
  • Neue Herstellerseite im Backend
  • Gambio Updater und Installer im neuem Gewand
  • Neuerungen für Modulautoren um einfach und schnell Konfigurationsseiten zu bauen
  • Erweiterung der Fähigkeiten der REST-API
  • ...

Natürlich ist auch in Version 3.10.0.0 direkt das DSGVO Update enthalten, dieses muss nicht nachinstalliert werden.

Neben dem DSGVO Update ist auch die neueste Version 1.9.3 des GambioHub Connectors enthalten, die den Aufbau der Zahlungsweisen Seite bei Nutzung von Zahlungsweisen per Hub nochmals etwas beschleunigt.

An dieser Stelle nochmal die Änderungen zu 3.9.3.1 in der Übersicht:

Neuerungen und Änderungen in der Version 3.10.0.0 beta1 Neuerungen und Änderungen in der Version 3.10.0.0 beta2 Neuerungen und Änderungen in der Version 3.10.0.0


/////////////////////////////////////////////////

Gambio GX 3.9.2.1 erschienen

Eine wichtige Änderung der Struktur ergab sich bei der Erstellung von Sitemaps:
Alle im Shop erstellten XML-Sitemaps werden nun in der Datei "sitemap_index.xml" verlinkt. Diese stellt ein Inhaltsverzeichnis für die im Shop vorhandenen Sitemaps dar und wird auch im Verzeichnis "public" abgelegt.
Ebenso wurden die sprachabhängigen Sitemaps umbenannt und neu strukturiert: sobald mehr als 50.000 Links in einer Sitemap enthalten sind, wird diese auf 2 Dateien aufgeteilt. 
Die erstellten Sitemaps werden dabei fortlaufend nummeriert, z. B.
sitemap-de_1.xml
sitemap-de_2.xml 
usw.

Alle erstellten Sitemaps werden dabei in der Datei sitemap_index.xml erfasst und verlinkt.

Ihr solltet also nach dem Update genau prüfen, ob Ihr einen festen Link zu der Sitemap angegeben habt, der dann aktualisiert werden muss, wenn die Sitemap im Shop neu erstellt worden ist.

Neuerungen und Änderungen in der Version 3.9.2.0
[Adminbereich] "Neue Bestellung" funktioniert in Kundenübersicht unter PHP7.2 wieder
[Adminbereich] Beim erneuten Generieren der Bestellbestätigung erscheint nun keine Fehlermeldung unter PHP 7.2 mehr, wenn die Bestellung keine GX-Customzier Artikel enthält
[Adminbereich] Beim Löschen von (ungenutzten) Artikelbilder werden Unterordner der vorgegebenen Artikelbildordner in /images/product_images nicht mehr beachtet
[Adminbereich] Beim manuellen verschicken der Bestellbestägigung per Mail wird im Betreff nicht mehr invalid date angezeigt
[Adminbereich] Bestellübersicht kann wieder angezeigt werden, wenn es leere Einträge für payment_class gibt
[Adminbereich] Ein inaktiver Coupon kann nicht mehr aktiviert werden, wenn der Coupon Code schon vorhanden ist
[Adminbereich] Feld Label in Bearbeitung von Elementen im Contentmanager korrigiert
[Adminbereich] Im AdminAccess erscheint keine countable-Warning unter PHP7.2 mehr
[Adminbereich] In der Vorschau für die E-Mail Vorlage "Rechnungsversand" erscheint keine Fehlermeldung unter PHP 7.2 mehr
[Adminbereich] Löschen eines Bestellstatus ist nicht mehr möglich, wenn Bestellungen im Anschluss der Erstellung oder Versendung einer Rechnung auf diesen Status gesetzt werden
[Adminbereich] Typo in englischer Content Manager Sprachdatei korrigiert
[Adminbereich] Unter PHP 7.2 wird keine Fehlermeldung mehr angezeigt, nachdem man eine Bestellung auf der Bestelldetailseite storniert hat
[Adminbereich] Wenn man einen Kupon bearbeitet, kann man nicht mehr den gleichen Code wie von einem bestehenden Kupon eingeben
[Checkout] Es erscheint keine PHP 7.2 Warning in Checkout bei den Versandart mehr, wenn DHL Österreich aktiv ist
[Checkout] Lagerbestandsprüfung bereits vor dem Warenkorb greift nun auch bei Artikeln mit Attributen
[Checkout] PHP 7.2 Warning im Warenkorb, wenn man das Modul "Versandkosten nach Preis / Gewicht" nutzt, wurde behoben
[Checkout] Wenn man GambioHub nutzt und das Modul "Nachnahmegebühren" deinstalliert ist, wird keine Fehlermeldung mehr im Bestellvorgang unter PHP 7.2.1 angezeigt
[Core] CodeIgniter kann nun eine Datenbank-Verbindung aufbauen, wenn im Passwort ein Sonderzeichen, wie eine Raute, enthalten ist
[Core] Die Sitemap XML folgt nun den Google Richtlinien und teilt sich nach 50.000 URLs auf.
[CSV] Cronjob Url für Google-Export Profile
[Eigenschaften] Ändern eines Eigeschaftspreises ändert nicht mehr den Eigenschafts-Kombinations-Festpreise
[Frontend] Der Preis in der Listenansicht springt nicht mehr nach unten, wenn man auf "Zum Artikel" klickt
Neuerungen und Änderungen in der Version 3.9.2.1
[Adminbereich] E-Mails können wieder als HTML versendet werden
[Core] Sonderzeichen (ausgenommen Leerzeichen) im MySQL Passwort gehen wieder
[Frontend] Das Nachname-Modul wirft nun keine Fehler mehr im Checkout unter PHP 7.2
[Template] Unter PHP 7.2 kann die account.php wieder aufgerufen werden, wenn SingleSignOn aktiviert ist.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
GProtector Update 12032018-V1.1 
Dieses Update verhindert neue Formen von Spamverbreitung über die Kundenregistrierungsfunktion des Shopsystems.
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Service Pack 3.9.1.0 erschienen

Neuerungen und Änderungen in der Version 3.9.1.0
[Adminbereich] Bestellnummer kann nun auf 1 gesetzt werden
[Adminbereich] Die Option "Hinweistext verwenden?" unter Rechnung/Lieferschein > Konfiguration wird nun auch für Hub-Zahlungen berücksichtigt
[Core] Fehler behoben, das unter Umständen die Bestellstatus nicht richtig ausgelesen werden
[Core] GXModules Tutorial wurde überarbeitet
[Frontend] Anti-Spam-Input-Feld in Modals versteckt
[Frontend] Typo auf Startseite entfernt
[Frontend] Zahlungsweisenlogo jetzt auch richtig positioniert, wenn nur eine Zahlungsweise genutzt wird
[Honeygrid] Das Eingabefeld für den Bestätigungscode bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung ist nun auf dem Smartphone richtig dargestellt
[Honeygrid] Fehlende Transition beim Verkleinern des Bildes wenn in den Sticky-Header gewechselt wird wieder hinzugefügt
[Honeygrid] Produkt-Kacheln wurden überarbeitet, sodass sie jetzt flexibler anpassbar sind
[Partner] DHL Geschäftskundenversand (GKV): Verbesserte Verarbeitung von Fehlermeldungen

Neue Features seit der 3.9.1.0

Automatischer Updater für Shop-Module

Mit dem neuen Updater für Shop-Module können Module bequem aktualisiert werden.
Sobald neue Updates für Module im Shop verfügbar sind, erhalten Shopbetreiber im Gambio Admin eine Meldung über die Admin-Info-Box. In dieser werden alle verfügbaren Updates für die Module angezeigt und können dann per Knopfdruck installiert werden.

Danke-Gutscheine - Ovisto Schnittstelle

Über das neue Danke-Gutschein-Modul können sich Kunden nach Abschluss der Bestellung einen Dankeschön-Gutschein aus einer vordefinierten Auswahl aussuchen. Die Gutscheine werden über die Schnittstelle zu unserem Partner Ovisto (Solute GmbH) geladen und direkt auf der Checkout-Success Seite angezeigt. Dabei werden keinerlei Kunden- oder Bestelldaten übertragen.
Einkäufe werden somit positiv verstärkt und die Kundenbindung wird gesteigert. Das Modul ist standardmäßig aktiviert und kann über den Gambio Admin konfiguriert und selbstverständlich auch deaktiviert werden.

AMPIFY-Modul für Artikeldetailseiten

Mit dem AMPIFY-Modul können aus Artikeldetailsseiten in Gambio Shops nun AMP-Seiten erzeugt werden. Hierfür muss der Link zur XML-Sitemap des Shops oder eine CSV-Datei unter ampfy.it hochgeladen werden und das Modul im Shop installiert sein und schon stehen die AMP-Seiten für den Shop zur Verfügung.
Diese für Mobilgeräte optimierten Seiten können dann von Google in den Suchergebnissen gelistet und schneller angezeigt werden.

Neuer sicherer Login über 2-Faktor-Authentifizierung (OTP)

Erstmals steht in der Shop-Version 3.9 die 2-Faktor-Authentifizierung über so genannte “One-Time-Pads” (OTP) zur Verfügung. Dabei wird der Login im Shop mit Hilfe eines QR-Codes über Authenticator Apps (wie z.B. Google Authenticator) ermöglicht.
Für den Login wird dabei ein einmal gültiges und immer neues Passwort vergeben, welches eine nur kurze Gültigkeit hat. Durch die Verwendung eines sich so stetig ändernden Passworts und der Authentifizierung mit Apphilfe wird der Login in den Shop noch sicherer, da auch von Dritten mitgeschnittene Daten nicht mehr helfen einen Login zu erzwingen.

Überarbeitete Rechteverwaltung für Administratoren

Die Rechteverwaltung für Admin-Konten wurde grundlegend überarbeitet. So können nun Rechte für Admins im Shop differenzierter vergeben werden und auch die Zugriffe auf Unterbereiche erlaubt oder eingeschränkt werden. Neu ist dabei auch die Vergabe von Rechten auf API-Funktionen. Externe Software, die Artikel einspielen und abrufen kann, kann so zum Beispiel, bei entsprechender Rechtevergabe, keine Bestellungen und Kunden mehr abrufen.
Ebenfalls können Rollen mit bestimmten Admin-Rechten angelegt werden, eine Rolle ist dabei eine einfache Zusammenfassung einer wählbaren Auswahl von Rechten. Per Zuweisung von Rollen können dann die gewünschten Zugriffsrechte direkt und einfach auf neu angelegte Admin-Konten übertragen werden.

Für die neue Rechteverwaltung wurde der Menüpunkt Kunden > Rollen und Berechtigungen hinzugefügt.

Kompatibilität zu PHP7.2

Die PHP Entwickler haben vor kurzem Version 7.2 von PHP veröffentlicht, die erneut eine etwas bessere Performance und höhere Sicherheit für in PHP geschriebene Software wie den Gambio Shop bringt. Es waren wieder einige Umbauten an der Shoptechnik nötig waren, die wir natürlich vorgenommen haben, so dass ihr als Händler vom neuesten Stand der Technik und maximaler Shopperformance profitieren könnt.

Mehrsprachige Rechtstexte für IT-Recht Kanzlei

Für Kunden der IT-Recht Kanzlei stehen nun Rechtstexte auch für folgende Sprachräume zur Verfügung:

  • be (Weißrussisch)
  • da (Dänisch)
  • en (Englisch)
  • es (Spanisch)
  • fr (Französisch)
  • nl (Niederländisch)
  • sv (Schwedisch)

Neu gestaltete Artikelhersteller-Seite

Der Menüpunkt Artikel > Hersteller wurde technisch neu aufgesetzt und überarbeitet. Die Informationen für Hersteller werden nun in einem übersichtlich gestalteten PopUp eingetragen.

Tooltipps können in Bestellübersicht deaktiviert werden

Die Tooltipps in der Bestellübersicht können nun deaktiviert werden. Die entsprechende Einstellung befindet sich bei den allgemeinen Einstellungen für die Bestellübersicht. Der Aufruf der Bestellübersicht beschleunigt sich so für Händler, die die Zusatzinformationen in den Hovern der Übersicht nicht benötigen.

Gambio Updater und Gambio Installer im neuen Design

Die Oberflächen des Gambio Updaters und des Gambio Installers wurden an das neue Design des Shops angepasst und bieten so ein stimmiges Gesamtbild.

Vereinfachte Erstellung von Konfigurationsoberflächen für Modulautoren

In der Shop-Version 3.9 wurde die Erstellung von Konfigurationsoberflächen für Modulentwickler im Gambio Admin vereinfacht, so dass grafische Bedienoberflächen über einfache json-Dateien statt mit grösserer Programmierarbeit erzeugt werden können.
Es ist somit nicht mehr notwendig dafür viele eigene PHP-Dateien zu erstellen, welche die gewünschten Oberflächen im neuen Modul abbilden. Neue Bereiche können einfach über vorhandene Standardelemente umgesetzt werden, die nach Zweck angepasst werden können.

Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Eingabefelder
  • Dropdown-Menüs
  • Mehrfachauswahlfelder
  • Checkboxen
  • Länderauswahlfelder
  • Felder zur Auswahl der Kundengruppen

Neue Services über die REST-API

Wir arbeiten bereits seit längerem daran externe Systeme wie Warenwirtschaften, etc. einen sauberen und standardisierten Zugang zu im Shop gespeicherten Daten zu bieten. Auch in diesem Entwicklungszyklus haben wir die Möglichkeiten, auf was im Shop zugegriffen werden kann, wieder erweitert. Wird zum Beispiel eine externe Versandsoftware eingesetzt, die Label für eingegangene Bestellungen erzeugt, kann diese ab nun die Trackingnummer für den Kunden über einen neuen Kanal zurück in den Shop schreiben, so dass der Kunde informiert werden kann und die Daten zusammengefasst an einer Stelle und synchron vorliegen.

Neue Knotenpunkte sind hier:

  • WithdrawalService (Widerrufe)
  • ReviewService (Bewertungen)
  • PacelTrackingService (Tracking im Paketversand)
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Alle Preise sind inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten